Samstag , Dezember 16 2017
Breaking News

Fitbit One

Angesichts des guten Abschneidens des Fitbit Zips, wollte ich mich unbedingt davon überzeugen, ob der One wirklich besser und die preisliche Differenz von 40 Euro gerechtfertigt ist.

Lieferumfang
USB-Dongle
One Tracker
Silikon- und Metallclip
Ladekabel
Schlafmanschette

Erster Eindruck
Der One wird in fast derselben Verpackung wie der Zip geliefert, dementsprechend leicht ist die Verpackung, obwohl sich in der Verpackung eine Schlafmanschette und das Ladekabel befindet. Ebenfalls identisch das Gewicht des Trackers, 8 Gramm. Im ersten Moment war es für mich sehr fraglich, wie es zu einer solchen Preisdifferenz kommen kann.

FB_05Die Einrichtung
Der Fitbit One wird identisch wie sein kleiner Bruder eingerichtet. Hierbei kann man wählen, ob die erst Einrichtung per Handy oder Computer durchgeführt wird. Die jenigen, welche hierüber genauere Informationen benötigen, verweise ich auf den Testbericht des Fitbit Zip unter folgendem Link.

Funktionen und Genauigkeit
Endlich konnte man die Preisliche Differenz erkennen, neben den des Zips Funktionen: Schritte, Verbrannte Kalorien und die zurückgelegte Strecke aufzeichnen. Überwacht der One den Schlaf und wertet dieses aus und zählt die Stockwerke. Sehr Skeptisch betrachtete ich die Schlaffunktion, aber diese hat mich voll und ganz überzeugt. Ich finde es unglaublich, dass ich bei einer sehr durchwachsenen Nacht der Tracker dies anhand Anzahl von wach und ruhelosen Minuten perfekt wiedergibt. Gleichwertig ist die Stockwerks Funktion zu sehen, welche ebenfalls hervorragend funktioniert. Folglich ist die Genauigkeit des Trackers hervorragend.

Akkulaufzeit
Die Akkulaufzeit, diesmal kann man wirklich von Akku sprechen, beträgt ungefähr zwei Wochen. Meine tägliche Schrittzahl betrug ungefähr 10,000 Schritte. Sehr komfortable ist das wiederaufladen des Fitbit One gelöst. Das mitgelieferte ca. 10cm lange Ladekabel lässt sich problemlos mit jedem Handyladegerät verbinden. Die Ladezeit beträgt dabei ungefähr eine Stunde, danach ist der Schrittzähler für die nächsten zwei Wochen einsatzbereit.

Testwertung

Genauigkeit
Funktionen
Kompatibilität
Akkulaufzeit
Preis

90%

Ein rundum gelungener Tracker, welcher zwar mit einem stolzen Preis von 99 Euro nicht gerade günstig ist, aber einiges zu bieten hat. Sein Manko, dass der One keinerlei Herzfrequenzen messen kann, macht er durch seine Präzession der Schlafüberwachung wieder gut. Seien wir mal ehrlich, muss man wirklich zu jeder Minute wissen wie hoch der Puls ist?

About Patrick

Patrick

Ich bin ein echter Meenzer, welcher im Alter von 14 Jahren zusammen mit seiner Mutter in das schöne Köln gezogen ist. Mittlerweile wohne ich bereits 12 Jahre dort und habe Köln mit all seinen Facetten kennen und lieben gelernt.

Check Also

Ein einfacher Weg an kostenpflichtige Apps zu kommen

Wer kennt es nicht, einem gefällt eine App im Appstore, aber man ist zu geizig …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.